Kann uns als Autofreien der Dieselbetrug egal sein?

Seit Jahren bekannter, offensichtlicher Betrug und Schädigung unserer Gesundheits hätte eine Handhabe zum sofortigen Eingreifen gegeben.

Die massiven Betrügereien begannen wohl 2005/2006. Die Autoindustrie selbst  behauptete, sie hätte das Stickoxidproblem gelöst und hat für die richtigen falschen Messungen gesorgt. Die Politik hat den Betrug mit offenen Augen geduldet. In was für einem Rechtssystem leben wir eigentlich, wenn nicht mal die Nachrüstung stattfindet? Die Empörung wird gegen die gerichtet, die den Betrug benennen, nicht gegen die Betrüger.

So  werden uns weiterhin Stickoxide und Feinstäube - auch der Benziner - begleiten.

Die letzten Verkehrsminister kamen übrigens aus der CSU, die davor seit 1998 aus der SPD:

Name Amtszeit (Beginn) Amtszeit (Ende) Partei
Wolfgang Tiefensee 22. November 2005 28. Oktober 2009 SPD
Peter Ramsauer 28. Oktober 2009 17. Dezember 2013 CSU
Alexander Dobrindt 17. Dezember 2013 24. Oktober 2017 CSU
Christian Schmidt (kommisarisch) 24. Oktober 2017 14. März 2018 CSU
Andreas Scheuer 14. März 2018 amtierend CSU