Prinz-Eugen-Park

Infoabend – Prinz Eugen Kaserne

Die mitbauzentrale informiert gemeinsam mit der Landeshauptstadt München über Rahmenbedingungen, Zeitplan, Ablauf und Kriterien zur Vergabe von Grundstücken an Baugemeinschaften und Baugenossenschaften in der Prinz Eugen Kaserne.
Die Infoveranstaltung  ist kostenfrei und findet statt in den Räumen der GLS Bank in der Bruderstraße 5a (Eingang Unsöldstraße) im Lehel.

Projekte in München

Funkkaserne/Domagkstraße

Allgemeines:

Das Gebiet umfasst eine Fläche von ca. 24 ha und liegt ca. 2,5 km nördlich der der Münchner Freiheit.

Wohnen ohne Auto hielt das Gebiet für ausgesprochen gut geeignet für autofreies Wohnen. die Nachfrage nach Miet- und Genossenschaftswohnungen war größer als nach Eigentumswohnungen, WoA hat deshalb hier kein eigenes autofreies Baugemeinschaftsprojekt realisiert. 

Stand der Dinge:

Die meisten Häuser wurden 2015 bezogen. Aktuelle Informationen unter http://www.domagkpark.de/.

Die Wohnprojekte haben inzwischen ein vorbildliches Mobilitätskonzept für das Gebiet erarbeitet und Projekte mit einem reduzierten Stellplatzschlüssel errichtet.

Neue Broschüre: Wohnen in der Radlhauptstadt

Wohnen in der Radlhauptstadt TitelblattWohnen in der Radlhauptstadt – Plädoyer für einen fahrradfreundlichen Wohnungsbau, am Beispiel Prinz-Eugen-Park (PDF herunterladen)

Die Broschüre dokumentiert die Veranstaltung »Von Wien lernen: Wohnen im Radlpalast«

Sie stellt eindringlich klar, dass München, als wachsende Stadt und als Stadt im Klimawandel nicht massenhaft weitere Autostellplätze braucht, sondern eine Infrastruktur für das ohne externe Energie funktionierende Verkehrsmittel Fahrrad.

Tags: 

In Vorbereitung: Autofreies Baugemeinschaftsprojekt Prinz-Eugen-Park

Auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaser­ne im Stadtteil Bogenhausen plant die Stadt München eine Neubebauung mit ca. 1800 Wohneinheiten. Vor­gesehen ist dabei auch eine ökologische Mustersied­lung mit etwa 450 Wohnungen. Wir sehen hier eine ausgezeichnete Gelegenheit, ein größeres auto-freies Wohngebiet zu planen und von Beginn an einen reduzierten Stellplatzschlüssel vorzusehen. Als Konzept schwebt uns eine besonders fahrrad-freundliche Siedlung nach dem Vorbild „Bike City“ in Wien vor.

Tags: 

"Von Wien lernen: ein Radl-Palast für München"

Unsere Fachveranstaltung am 26. Oktober hat Mut gemacht:

Christoph Chorherr hat sehr anschaulich und lebendig die autofreien und radlerfreundlichen Projekt in Wien vorgestellt, die beim Publikum auf große Zustimmung stießen.

In der anschließenden Podiumsdiskussion wurde deutlich, dass auch München von solchen Projekte nur profitieren kann und eine Anpassung der Stellplatzrichtzahlen längst überfällig ist.

Tags: 

RSS - Prinz-Eugen-Park abonnieren